Listerien – Großmetzgerei muss Produkte zurückrufen!

Die bayerische Großmetzgerei Sieber, deren Wurstprodukte in diversen Supermärkten vertrieben werden, musste aktuell all ihre Erzeugnisse zurückrufen, weil in einigen Produkten Listerien gefunden worden waren.

Listerien sind Bakterien, die in erster Linie lebensmittelbedingte Infektionen hervorrufen können, z.B. beim Verzehr von kontaminiertem Fleisch (und Wurst), Fisch, Gemüse oder Salat. Bei Menschen mit gesundem Immunsystem kommt es nur selten zu einer Erkrankung, die sich als leichte Fieberreaktion oder Magen-Darm-Infekt zeigen kann und von selbst und ohne Therapie endet.

Gefährlich ist die Erkrankung für Menschen mit geschwächtem Immunsystem wie Kleinkinder, alte Menschen und Menschen mit schweren chronischen Erkrankungen und für Schwangere, die die Infektion sogar ohne eigene Symptome auf das ungeborene Kind übertragen können. Die Erkrankung bei Immungeschwächten kann hochfieberhaft verlaufen, mit Durchfall, Erbrechen und Muskelschmerzen einhergehen und im schlimmsten Fall zu einer Blutvergiftung (Sepsis) oder einer Hirnhautentzündung (Meningitis) Führen. Die schwere Infektion kann mit Antibiotika behandelt werden. Für den „Normalverbraucher“ ist die Gefährdung gering und Panik nicht angebracht.

Für Rückfragen zum Thema Listerien stehen wir Ihnen in der Hausarztpraxis gerne zur Verfügung.

Comments closed

No comments. Leave first!