Facharzt Hausarzt?!

Um sich in Deutschland in eigener Praxis niederlassen zu können, braucht man als Arzt eine Facharzt-Bezeichnung. Als Hausärzte  finden sich in der Regel hausärztlich tätige Internisten oder Fachärzte für Allgemeinmedizin.

Alle Humanmediziner – egal welchen Facharzt sie später anstreben – durchlaufen dasselbe  Medizinstudium von ca. sechs Jahren Dauer. Mit erfolgreichem Studienabschluss erhält man die Zulassung zur ärztlichen Tätigkeit (Approbation). Danach folgen mindestens fünf Jahre Facharztausbildung, die in unterschiedlichen Stationen im stationären und ambulanten Bereich geleistet werden können und je nach Fachdisziplin unterschiedliche verpflichtende Inhalte haben.

Wenn dann der entsprechende Ausbildungskatalog vollständig abgearbeitet ist, kann die Facharztprüfung bei der Landesärztekammer abgelegt werden. Mit Erhalt der Facharzt-Bezeichnung kann dann eine Niederlassung in eigener Praxis angestrebt werden. Auch wir in der Hausarztpraxis Hohe Marter bilden Kollegen in der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin mit aus und sind sehr froh, damit das Fortbestehen der Hausarzt-Medizin zu unterstützen.

Comments closed

No comments. Leave first!