Darmkrebs – Vorsorge rettet Leben

Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland, daher ist gerade hier Vorsorge häufig lebensrettend.

Wenn in der Familie bislang kein Darmkrebs aufgetreten ist und auch keine Beschwerden vorliegen, ist im Regelfall ab 50 Jahren jährlich ein Test auf verborgenes Blut im Stuhl vorgesehen, der von den Krankenkassen bezahlt wird. Mit 55 Jahren sollte dann eine vollständige Darmspiegelung (Coloskopie) erfolgen, denn hier können direkt Polypen entfernt werden, bevor sie entarten können und Krebs entsteht. Bei normalem Befund der Coloskopie ist eine Wiederholung nach 10 Jahren vorgesehen, alternativ alle zwei Jahre der Test auf verborgenes Blut im Stuhl.

Wenn Sie Fragen zum Thema Darmkrebsvorsorge haben, sprechen Sie uns in der Hausarztpraxis Hohe Marter an, wir beraten Sie gerne zur Ihrer individuellen Krebsvorsorge!

Comments closed

No comments. Leave first!